Wohnüberbauung Cuolm Liung - Laax

 

 

 

Wettbewerb im Bereich Cuolm Liung für eine Wohnüberbauung im gehobenen Standard in Bezug auf die Architektur, die Bauqualität und die Gebäudetechnik.
Wettbewerb: 1. Platz.

 

Die Wohnungen sind grundsätzlich als Maisonett- oder Duplexwohnungen gedacht.

Jede Wohnung kann beliebig in der Horizontalen mit der danebenleigenden verbunden und erweitert werden. Genauso bietet der Typus die Möglichkeit die Wohnungen auch nur in einem Geschoss als Studio anzubieten.

 

Diese Konfiguration erlaubt die grösst-mögliche Flexibilität in den Grundrissen und die maximale Variabilität in den Wohnungs-grössen, ohne den geringsten Kompromiss in der architektonischen und räumlichen Qualität der Wohnungen eingehen zu müssen.

Das Grundstück besticht durch absolute Einzigartigkeit. Die Lage und Ausrichtung gegen Süden ergeben eine unvergleichbare Aussicht und optimale Besunnung der Wohnungen. Die Geländeform ist coupiert und weist im obereen Bereich einen deutlichen Kamm auf, welcher sich im unteren Beriech der Parzelle in eine amphitheaterförmige Mulde ergibt. 

 

Das Projekt übernimmt die natürlichen Qualitäten der Umgebung und übersetzt diese in die architektonische Form. Die Gebäude tretten als terrassierte Landschaft in Erscheinung, welche sich stark an den Verläufen der horizontalen Höhenverläufen orientiert.

Die Verglasung der Wohnungen auf der West- und Ostseite passt sich dem Geländeverlauf an und verjüngt sich entlang der Hangneigung.